Der Lehrstuhl für Prozessmaschinen und Anlagentechnik wurde im Jahr 1974 erstmalig mit Professor Dr.-Ing. E. Klapp besetzt. Ihm folgte 1981 Professor. Dipl.-Ing. G. Vetter, der im April 2000 von Professor Dr.-Ing. E. Schlücker abgelöst wurde.

Unser Lehrstuhl ist seit 1990 im Gebäude der Verfahrenstechnik untergebracht und verfügt dort über 200 m² Bürofläche, 1000 m² Laboratorien und eine 450 m² große Versuchshalle. Darüber hinaus stehen uns Räumlichkeiten im Zentralen Hochdrucklabor der Technischen Fakultät zur Verfügung.

Für die Durchführung von Forschungsarbeiten und Auftragsuntersuchungen verfügen wir über eine Reihe technischer Einrichtungen und Gerätschaften zur experimentellen Untersuchung und zur technischen Analyse. Eine Auswahl dieser Einrichtungen zeigen wir Ihnen gerne in einem kleinen Bilderrundgang durch den Lehrstuhl.

Innerhalb der Kernkompetenzen unserer Forschungsaktivitäten sind wir eine der führenden Forschungsstellen auf den Wissensgebieten Verdrängermaschinen, Dosieren von Flüssigkeiten und Schüttgütern sowie der Hochdrucktechnologie. Im Laufe der Geschichte unseres Lehrstuhles wurden bei uns nahezu alle bekannten Wirkprinzipien oszillierender und rotierender Verdrängerpumpen, Verdichter und Dosierapparate sowohl konstruktiv apparativ als auch in ihrem Betriebsverhalten einer wissenschaftlichen Analyse unterzogen. Aufbauend auf diesem Wissensschatz möchten wir für unsere Forschungs- und Kooperationspartner stets ein kompetenter und erstklassiger Ansprechpartner sein.

Unser Lehrangebot innerhalb des Studiums des Chemie- und Bioingenieurwesens vermittelt den Studenten das notwendige Fachwissen zur Planung und zum Betrieb von chemischen und verfahrenstechnischen Anlagen. Dazu gehört sowohl ein fundiertes Grundwissen über den Bau und die Funktionsweise von einzelnen Maschinen, Apparaten und Komponenten als auch das Verständnis für deren Zusammenwirken in einer komplexen Anlage. Wir betrachten unser Lehrangebot daher auch als Abrundung für das gesammelte Wissen, das die Studenten in den einzelnen Grundlagendisziplinen des Chemie- und Bioingenieurwesens erworben haben.

Nach oben

Organigramm

Organisationsstruktur des Lehrstuhls.

Nach oben

Mitarbeiter

Nähere Informationen sowie Kontaktdaten der einzelnen Mitarbeiter sind im Mitarbeiterverzeichnis ersichtlich.

 

Gruppenbild

Nach oben

Informationsmaterial

Lehrstuhlbroschüre, Flyer Forschung und Flyer Ausbildung zum Download.

Nach oben